80 / 100 SEO Score

In Deutschland benutzen über 90 Prozent der Bevölkerung das Internet (Stand 2018 Quelle: Statista.com). Das heißt, dass der überwiegende Teil der Einwohnerschaft gut informiert sein sollte über das Tagesgeschehen, oder doch über ein Minimum an Allgemeinwissen. Und genau da werde ich immer wieder stutzig. Wenn ich bei Facebook zum x-ten Mal zu Spielen eingeladen werde zum Beispiel. Und zwar von erwachsenen Menschen, von denen ich nie vermutet hätte, dass die so ihre Freizeit verbringen.

Übers Internet spielen?

Nun ist gegen spielen gar nichts einzuwenden. Zur Entspannung zwischendurch sogar zu empfehlen. Wenn ich dann jedoch bei Facebook Einträge lese, wie „Hilfe, ich kann meinen Freunden keine Geschenke mehr zukommen lassen!“, oder „Was kann ich machen, ich erhalte keine Materialien mehr?“ Noch besser: „Wer hilft mir, zusätzliche Energie zu bekommen?“ Ohne Witz, ich musste tatsächlich einige Sekunden über den Sinn dieser Postings nachdenken. Bis mir dann klar wurde: Die Leute reden nicht von echten Geschenken, Materialien oder Energie, sondern von Spielen.

Und da stellt sich mir die Frage: Vom Rezept für Milchreis bis zu Informationen aus sämtlichen Wissensgebieten, kann ich mich im Internet informieren, warum machen nicht alle Gebrauch davon? Der Browser als Zugang zum Wissen.

Ach übrigens: Laut Wikipedia kann ein Pferd bis zu 1200 Kg wiegen (Shirehorse).

%d Bloggern gefällt das: